Mittwoch, 4. November 2015

Individuelle Krawatten nähen, leicht gemacht...

Zur Abwechselung gibt es heute mal wieder etwas für die Herren zu sehen.
Zugegeben, das kommt ja eher selten vor ;).

Eigentlich trägt mein Mann auch eher ungern Hemd und Krawatte, aber als Hochzeitsfotograf braucht er dann noch hin und wieder mal eine. Und so sind beim Probenähen für Julia vom Kreativlabor Berlin und Claudia vom Label Frau Fadenschein gleich zwei neue Krawatten nach dem Schnitt "Arne" für ihn entstanden.


Die Stoffauswahl war etwas schwierig, da ein dezentes Muster gewünscht war. Die obere Variante war da also schon grenzwertig :D. Aber das Ergebnis kam trotzdem gut an.

Die hochwertigen Patchworkstoffe eignen sich sehr gut dafür und mit einem halben Meter (je nach Muster natürlich) kommt man gut hin. Somit ist die Krawatte für festliche Anlässe und auch fürs Business-Outfits passend und vor allem schnell genäht. 


"Arne" gibt es übrigens in vier verschiedenen Größen. Die Variante für Kinder muss nicht gebunden werden, sondern wird mit einem aufgenähten Druckknopfband geschlossen.

Ab heute erhaltet ihr das eBook im dawanda-Shop von Julia. 
Viel Spaß beim Nähen!


Schnittmuster: Krawatte "Arne" von Kreativlabor Berlin in 4 Größen
Stoff:
Patchworkstoff von Art Gallery, Happy Home - "Grass in Moonlight" und
Baumwollstoff Karo "Mixology"
Link: Out Now



Dienstag, 13. Oktober 2015

Hosen im Partnerlook

Ich habe mich ja schon mehrfach (hier und hier) als Fan der Chino von FeeFee geoutet. Daher fiel meine Wahl bei den neuen Hosen für die große und die kleine Motte auch wieder auf diesen Schnitt.

Auf Wunsch gab es die Hosen im Partnerlook aus blauem Köper. Leider ist der Stoff überhaupt nicht dehnbar, was das Anziehen bei Gr. 134 etwas schwierig macht, zumindest unten an den Knöcheln. Aber dafür sitzt die Hose obenrum einwandfrei. Auch bei vollem Körpereinsatz rutscht nichts ;).


In den Taschen ist genügend Platz für Stöcke und alles, was man sonst so im Wald findet. 


Habt ihr den Schnitt schon mal genäht?


Stoff: dunkelblauer Köper vom Stoffmarkt
Schnitt: Chino "Phino" von FeeFee

Dienstag, 6. Oktober 2015

Mit der Weste Liivi in den Herbst

Leider habe ich es in diesem Jahr nicht geschafft, beim Herbstkind Sew Along mitzumachen. Aber da die große und die kleine Motte natürlich trotzdem etwas Warmes für den Herbst brauchten, habe ich beiden eine Weste genäht. 

Den passenden Schnitt für eine warme Weste hatte ich schon vor einer ganzen Weile gekauft. Ich mag die Schnitte von FeeFee sehr gerne (meine kleine und große Phino habe ich euch ja schon mal gezeigt) und so fiel meine Wahl auf die Weste Liivi. 


Wenn ich den Steppstoff nicht selbst gemacht hätte, wären die beiden Liivis ziemlich schnell fertig gewesen. Aber das Steppen hat doch ziemlich lange gedauert. Aber ich finde, der Aufwand hat sich gelohnt, denn so konnte ich meinen Wunschstoff verwenden und die Weste ist durch die leichte Fütterung schön warm für kalte Herbsttage.


Wie weit seid ihr mit euren Vorbereitungen für die Herbst- und Wintergarderobe?


Stoffe: Alpenfleece mit Punkten vom Stoffmarkt, Alpen Fleece *Grafik Liebe* Triangles, Jersey- und Sweat-Reste


Freitag, 2. Oktober 2015

Skaterhose "Jonny" - Probenähen für worawo

Achtung, es folgt Werbung :). Es gibt nämlich wieder etwas Neues von Nadine und Nico, alias worawo, die Skaterhose "Jonny" . 

 Jonny ist eine bequeme, lässige Hose mit geradem Schnitt, die genug Bewegungsfreiheit lässt. Nähen könnt ihr sie aus verschiedenen Materialen, wie z.B. Sweat, Webware und Jersey.

Meine Variante ist aus Jeans. Da dieser etwas schwerer ist, als z.B. Jersey, habe ich oben in das Bündchen noch zusätzlich einen breiten Gummi eingenäht. So rutscht die Hose beim Toben nicht in die Kniekehlen ;)
 

Beim Probenähen sind wieder viele tolle Designbeispiele entstanden, diese findet ihr auf der Facebook-Fanseite. Außerdem gibt es wie immer bei worawo auch eine Sammlung an Tutorials, mit der ihr die Hose noch aufpeppen und individualisieren könnt.

Das eBook erhaltet ihr direkt im Shop von worawo.

Viel Spaß beim Nähen!


Donnerstag, 10. September 2015

Handtasche Svea - Ergebnisse vom Probenähen

Endlich gibt es hier mal wieder etwas Genähtes zu sehen :)

Julia vom Kreativlabor Berlin und Claudia von Frau Fadenschein haben nach der Allroundtasche "Svea" nun auch eine kleine Version des Schnitts in Handtaschengröße herausgebracht und ich durfte ihn vorab probenähen. 

Die Tasche hat für mich die perfekte Größe. Sie ist groß genug, dass auch eine dünne DIN A4 Mappe noch reinpasst, aber auch nicht so riesig, dass man nichts mehr wiederfindet, ohne hineinzusteigen ;)



 Weil ich mich bei der Stoffauswahl nicht entscheiden konnte, habe ich gleich noch eine zweite Sveas genäht. 




Wie immer bei Julias eBooks, machen die vielen Fotos und die detaillierte Schritt-für-Schritt Erklärung das Nachnähen sehr einfach. Es ist also auf jeden Fall auch für Anfänger gut geeignet.

Falls ihr nun auch Lust bekommen habt, euch eine neue Handtasche zu nähen, dass eBook bekommt ihr im Dawanda-Shop von Julia bzw. Frau Fadenschein.

Weitere Nähbeispiele als Anregung findet ihr bei Pinterest.



Schnitt: Handtasche "Svea" erhältlich beim Kreativlabor Berlin
Stoffe: Canvas anthrazit bzw. taupe, Birch Fabrics - Bear Flight Mineral (Webware), Rico Design Stoff Vögelchen grau (Webware)


Mittwoch, 12. August 2015

Fototour Beelitzer Heilstätten

Mein letzter Post ist schon eine ganze Weile her, was hauptsächlich daran liegt, dass meine Nähmaschine während der Ferienzeit größtenteils still stand.

Meine Kamera war aber auch im Urlaub im Einsatz und daher kann ich euch heute ein paar Bilder von meinem Ausflug in die Beelitzer Heilstätten zeigen. Genauer gesagt, habe ich eine Führung durch die ehemalige Lungenheilstätte für Männer (auch Whitney-Houston-Haus genannt) mit gemacht. 

Die Architektur der Gebäude ist beeindruckend, aber leider hat der Zahn der Zeit schon sehr daran genagt. Aber dennoch lässt sich erahnen, wie es damals dort ausgesehen hat, bei der Eröffnung Anfang des 20. Jahrhunderts.




























Dienstag, 14. Juli 2015

Sommerwichteln 2015 - Das große Auspackfinale

Die Spannung hat ein Ende...wir dürfen endlich unser Wichtelpaket auspacken :)

Bevor ich euch aber verrate, was ich bekommen habe, zeige ich euch erstmal, was ich an meinen Wichtel verschickt habe.

Mein Wichtel hatte sich nicht direkt etwas gewünscht, deshalb habe ich mich hauptsächlich an ihren Vorlieben beim Muster und der Farbe orientiert. Neben ein paar Nähutensilien gab es deshalb eine Einkaufstasche, die sich in einem kleinen Beutel prima verstecken lässt.


Und wollt ihr jetzt sehen, was ich tolles bekommen habe?

Mein Wichtel hat sich richtig viel Mühe gegeben und mein Paket war voll gepackt mit tollen Sachen :). Mein Wunsch wurde auch erfüllt...ich habe mir nämlich ein Portemonnaie gewünscht und nun habe ich so ein schönes und kann mir sogar noch selber einen Verschluss auswählen.

Vielen, vielen Dank liebe Regina!


Falls ihr jetzt neugierig seid, was in den anderen Wichtelpaketen steckte...alle Wichtel und ihre Pakete findet ihr heute bei Frau Nahtaktiv.


Mittwoch, 8. Juli 2015

Und gewonnen hat...

Vielen lieben Dank für eure Teilnahme am Gewinnspiel.

Meine kleine Glücksfee hat die Gewinnerin gezogen.

***Trommelwirbel***



Herzlichen Glückwunsch liebe Nina! 

Jetzt kannst du ein schickes Einschulungskleid für deine Tochter nähen :)
 Bitte  melde dich bei mir, damit wir alles weitere klären können.
 
Und alle anderen: Bitte nicht traurig sein! 
Ihr bekommt das eBook ab heute 16 Uhr bei worawo.


Dienstag, 7. Juli 2015

Tutorial - Knotenträger für Wendekleid "Paulinchen" von worawo

Aus dem Paulinchen mit Träger zum Knöpfen wird im Handumdrehen ein Paulinchen mit Träger zum Knoten. Ihr solltet allerdings bei der Stoffwahl für das Kleidchen berücksichtigen, dass der Stoff zum Knoten nicht zu dick/fest sein sollte. Sonst knotet es sich am Ende schwer und trägt zu sehr auf.



Um den Träger knoten zu können, müsst ihr zunächst das Schnittmuster entsprechend anpassen. Hierfür nehmt ihr euch einmal das Vorderteil (mit dem knöpfbaren Träger) und einmal das Rückenteil zur Hand. 

Für die Größe 122/128 habe ich den Träger des Vorderteils (der zum Knöpfen) um 15 cm verlängert. Dafür habe ich einfach ein Stück Papier angeklebt und die Träger Freihand aufgezeichnet und anschließend ausgeschnitten. Sie sollten nach oben hin etwas dünner zulaufen, damit der Knoten am Ende nicht zu breit wird.


Da der Träger des Rückenteils ohnehin schon etwas länger ist, reichen hier bei Gr. 122/128 ca. 8-10 cm zusätzlich. Je nach Größe eures Kleides könnt ihr diese Maße natürlich noch etwas kürzen bzw. verlängern.


 Anschließend schneidet ihr die Schnittteile ganz normal mit einer Nahtzugabe, wie im eBook "Paulinchen" beschrieben, zu. Genäht werden die Träger genau wie die knöpfbaren Träger des Kleidchens. Am Ende habe ich sie noch rundherum abgesteppt.

Fertig!


Viel Spaß bei Ausprobieren!