Dienstag, 29. November 2016

Tipps für genähte Weihnachtsgeschenke - meine "Arne" bei makerist

Beim Stöbern nach Ideen für genähte Weihnachtsgeschenke bin ich bei makerist über das neue Online Magazin gestolpert und was sehe ich da? 


Meine "Arne" nach dem Schnittmuster vom Kreativlabor Berlin, die ich genau vor einem Jahr genäht habe! Wie cool ist das denn :D


Also falls ihr noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für eure Männer seid, kann ich euch das Schnittmuster nur empfehlen. Vor allem ist die Krawatte schnell genäht und somit auch als kurzfristiges Geschenk geeignet.

Bis bald,



Donnerstag, 17. November 2016

Longcardigan "Gorgeous Grey"

Inspiriert von einigen anderen Blogs, habe ich mir vorgenommen, zukünftig auch mehr für mich zu nähen und dafür weniger zu kaufen. Bei den Kindern gelingt mir das eigentlich schon ganz gut, aber bei mir selber tue ich mich da schon schwerer. Das fängt meist schon bei der Stoffauswahl an.

Im Projektmanagement heißt es so schön, "Slice the elephant" - getreu diesem Motto fange ich nun Stück für Stück an und versuche mein Vorhaben nun Schrittweise umzusetzen.

Dafür habe ich mir nun ein paar Basic-Schnitte ausgesucht, die schnell genäht sind und sich gut kombinieren lassen. Bei den Stoffen habe ich mich dann auch auf eher einfarbige oder schlichte Muster beschränkt. 

Als erstes habe ich mich an den Longcardigan "Gorgeous Grey" aus der Ottobre 05/2015 gewagt. Ich habe ihn allerdings etwas gekürzt und ohne Gürtel und Taschen genäht. Den Kragen habe ich auch nicht wie vorgesehen mit Rollsaum genäht, da der Wollstrickstoff recht steif ist und sich nicht so schön einrollt. Stattdessen habe ich das Kragenteil doppelt gelegt und angenäht. Die untere Saumkante habe ich doppelt gelegt und dann abgesteppt.



Besonders schön finde ich die Schnittführung an der Schulter, da es nicht der klassische Raglan-Schnitt ist, sondern etwas abgerundeter.



Beim nächsten Mal werde ich einen etwas leichteren Strickstoff ausprobieren, dann fällt die Jacke vielleicht noch etwas gefälliger. Insgesamt bin ich jedoch sehr zufrieden mit dem Schnitt. 


Liebe Grüße,



Link: RUMS
Stoff: Wollstrick hellgrau von stoffe.de
Schnitt: Longcardigan "Gorgeous Grey" aus der Ottobre 05/2015

Dienstag, 15. November 2016

Das Weihnachtsoutfit steht - die Mini-Malou vom Kreativlabor Berlin

Normalerweise versuche ich immer, die Fotos von meinen genähten Sachen unauffällig nebenbei zu machen, z.B. wenn wir auf dem Spielplatz oder im Wald unterwegs sind. Leider ist das derzeit i.d.R. nicht möglich, weil es das Wetter einfach nicht hergibt. Also haben wir zur Abwechselung mal "gestellte" Fotos der neuen Röcke gemacht. Na ja, gestellt trifft es eigentlich nicht wirklich, denn die beiden Damen haben sich alles andere als damenhaft verhalten ;)


Die beiden Glitzerröcke sind im Rahmen des aktuellen Probenähens für Julia vom Kreativlabor Berlin entstanden und waren als Weihnachtsoutfit gedacht, werden aber auch jetzt schon fleißig getragen.

Der Rock kann in verschiedenen Varianten und aus verschiedenen Stoffen genäht werden. Ich habe mich für die festliche Variante mit mehreren Tülllagen entschieden. Meine beiden Damen finden besonders toll, dass er beim Drehen so schön mitschwingt.


Falls ihr noch auf der Suche nach einem schönen Weihnachts- oder Silvesteroutfit seid, kann ich euch das eBook von Julia nur empfehlen, denn es gibt nicht nur die Mini-Malou sondern auch die Malou für Große. Auch für Kurzentschlossene ist der Schnitt super geeignet, da der Rock umkompliziert und schnell genäht ist.

Das eBook bekommt ihr ab sofort hier. Weitere Beispiele vom Probenähen findet ihr hier.


Stoff: Glitzer-Tüll heide, Soft-Tüll heide und Viskose in puder von Stoff & Stil



Donnerstag, 10. November 2016

Ballon-Kleid aus Cord

Vor kurzem habe ich mich mal wieder an einen Burda-Schnitt gewagt, da ich für die große Motte ein Kleid aus Cord nähen wollte. Bei meiner Suche bin ich bei Burda auf ein Kleid in Ballon-Optik gestoßen, das mir auf den Bildern sehr gut gefallen hat.

Beim Nähen habe ich mich dann aber wieder sehr schwer getan mit der Anleitung, die bei Burda ja eher knapp gehalten ist. Den Halsausschnitt habe ich dann auch erstmal irgendwie nach Gefühl genäht, um dann ganz am Ende festzustellen, dass an der Schulter Knöpfe angebracht werden sollen. An diesem Punkt habe ich dann erst bemerkt, dass eine Schulternaht halb offen bleibt und mit Knöpfen geschlossen werden soll. Das war mir bis dahin überhaupt nicht aufgefallen. Leider erkennt man es auch nirgends auf den Bildern.

Da ich trotz mehrmaligem Lesen nicht verstanden habe, wie es richtig genäht werden soll, habe ich dann einfach improvisiert ;) Aufgrund des weiten Halsausschnitts wäre es aber wahrscheinlich auch ohne Knöpfe gegangen.

An sich gefällt mir das Ergebnis ganz gut, besonders wegen der Raffungen vorne und hinten. Allerdings finde ich es etwas zu kurz, beim Toben rutscht es schnell nach oben und ist eher wie eine Tunika. Daher würde ich es beim nächsten Mal etwas verlängern.


Link: Kiddikram
Schnitt: Kleid in Ballon-Optik von Burda
Stoff: Feincord "Eichhörnchen" von Stenzo